Thomas Grosse - Ihr Notar in Borbeck - Gerichtsstr. 47 - D-45355 Essen-Borbeck
Tel. 0201/680150 - Fax 0201/682454 - Grosse(at)GrosseEssen.de
 Home » Notar » GmbH/Firmenrecht » Mustersatzung GmbH 
Menu

Thomas Grosse

Ihr Notar in Borbeck
D-45355 Essen-Borbeck

EnglishBackTop
Borbeck
Home » Notar » GmbH/Firmenrecht » Mustersatzung GmbH

GmbH - Satzung (Gesellschafts­vertrag)

Rakete

Für die Einpersonen - GmbH empfehle ich grundsätzlich diese minimalistische Satzung. Kommen Gesellschafter hinzu, werden diese ihre Vorstellungen einbringen wollen, Sie müssen die Satzung sowieso ändern. Das jetzt schon mitregeln zu wollen, nützt und spart nichts.

Gesellschafts­vertrag Einpersonen-GmbH

§ 1 - Firma, Sitz
Die Firma der Gesellschaft lautet [Name] GmbH. Sitz der Gesellschaft ist Essen.

§ 2 - Gegenstand
Gegenstand des Unternehmens ist ... [genauer bezeichnen]. Die Gesellschaft ist berechtigt, auch andere Geschäfte zu betreiben, wenn dies dem Gesellschaftszweck förderlich ist.

§ 3 - Stammkapital, Geschäftsanteile
Das Stammkapital der Gesellschaft beträgt 25.000,00 €. Es besteht aus einem Geschäftsanteil in Höhe von 25.000,00 €, der von dem Alleingesellschafter [Name] übernommen wurde. Auf diese Stammeinlage ist ein barer Betrag in Höhe von 12.500,00 € an die Gesellschaft eingezahlt. Der Rest ist nach Anforderung durch die Gesellschafterversammlung zur Zahlung fällig.

§ 4 - Vertretung
Die Gesellschaft hat einen Geschäftsführer. Dieser vertritt stets einzeln und ist berechtigt, die Gesellschaft bei der Vornahme von Rechtsgeschäften mit sich selbst oder als Vertreter eines Dritten uneingeschränkt zu vertreten.

<oder, wenn Sie nicht ausschließen können, daß später weitere Geschäftsführer bestellt werden sollen: Die Gesellschaft hat einen oder mehrere Geschäftsführer, die durch die Gesellschafterversammlung bestellt und abberufen werden. Ist nur ein Geschäftsführer bestellt, so vertritt dieser die Gesellschaft allein. Sind mehrere Geschäftsführer bestellt, wird die Gesellschaft durch zwei Geschäftsführer gemeinschaftlich oder durch einen Geschäftsführer in Gemeinschaft mit einem Prokuristen vertreten. Die Gesellschafterversammlung kann auch bei Vorhandensein mehrerer Geschäftsführer Einzelvertretungsbefugnis erteilen. Sie kann die Geschäftsführer von den Beschränkungen des § 181 BGB befreien. Vorstehendes gilt entsprechend für Liquidatoren.>

§ 5 - Geschäftsjahr, Gründungskosten
Das Geschäftsjahr ist das Kalenderjahr. Das erste Geschäftsjahr beginnt mit der Eintragung der Gesellschaft in das Handelsregister und endet mit dem darauffolgenden 31. Dezember. Die mit der Gründung verbundenen Kosten von Notar und Handelsregister trägt die Gesellschaft bis zu 1.500,00 €, darüberhinaus trägt sie der Gesellschafter.

Essen, [Datum, Unterschrift des Gesellschafters]

Gesellschafts­vertrag Mehrpersonen-GmbH

Sind mehrere Gesellschafter beteiligt, lassen sich weitergehende Regelungen nicht vermeiden, namentlich

Die möglichen Konstellationen sind zu verschiedenartig, um ein allgemeingültiges Muster zu bilden. Es geht nicht ohne gründliche Vorbesprechung mit allen Gesellschaftern. Der Notar wird die Gesellschafter, um sie vor sich selbst zu schützen, auf die möglichen Störfälle und Interessenkollisionen hinweisen. Gute Vorschläge finden Sie bei den Industrie- und Handelskammern.

Unternehmer­gesellschaft (haftungs­beschränkt) oder kurz UG (haftungsbeschränkt)

Ach ja: Es gibt noch das seit dem 01.11.2008 geltende MoMiG (Gesetz zur Modernisierung des GmbH-Rechts ...) zur vereinfachten Gründung von GmbH's mit bis zu drei Gesellschaftern. Theoretisch können Sie mit einem Euro Stammkapital bei geringen Kosten die "Unternehmer­gesellschaft (haftungsbeschränkt)" gründen. Aus gutem Grund scheint sich die UG aber nicht durchzusetzen. Etwa die Hälfte aller UG's, an deren Gründung ich mitgewirkt habe, existieren heute nicht mehr. In der Regel lag das an der geschäftlichen Unerfahrenheit der Gründer und/oder der völlig unzureichenden Kapitalausstattung. Zudem kann die Musterprotokoll-UG immer nur einen Geschäftsführer haben, nur der erste Geschäftsführer ist von den Beschränkungen des § 181 BGB befreit, für spätere Geschäftsführer ist eine teure Satzungsänderung vonnöten.

Hier jeweils das gesetzlich vorgegebene Musterprotokoll für die Ein- und Mehrpersonen-UG-Gründung. Es ist nicht abänderbar ohne Verlust der Gebührenermäßigung.